Claudia Runde plus    

„Unter Dampf - Im Rhythmus der Eisenbahn“

„Achtung, Achtung, es geht los – im Bahngalopp mit Eduard Strauss!“ … Und schon geht es mit dem Orchester und allen Zuhörern zu Musik von E. Strauss und einer Eisenbahn-Bodypercussion quer durch den Konzertsaal. 
Kompositionen von Heitor Villa-Lobos, Alois Pachernegg, Christian Lumbye u. a. 
Besetzung: große Orchesterbesetzung

„Klangsturm“

Regen, Sonne, Blitz und Donner – das Wetter macht im Konzertsaal was es will. 
Und dabei möchte Claudia Runde (Konzept und Moderation) doch losziehen und ein
gemütliches Picknick machen. Aber daraus wird vorerst nichts…
Werke von Peter Tschaikowsky, Hanns Eisler und vielen weiteren
Besetzung: große Orchesterbesetzung

„Klangsport“ – Olympische Spiele im Konzertsaal

Im Konzertsaal werfen sportliche Ereignisse ihre Schatten voraus. Der Konzertsaal
wird zum Sportplatz. Die Musiker zu sportlichen – pardon: klanglichen – Profis auf
ihren Instrumenten.
Musik von Marc Charpentier, Freddie Mercury, Erik Satie, Joseph Haydn u. a. 
Besetzung: große Orchesterbesetzung

„Überraschung! Spiel und Spaß im Orchester“

Was haben Joseph Haydns „Sinfonie mit dem Paukenschlag“, das Finale aus seinem Streichquartett Es-Dur „Der Scherz“ und Aaron Coplands Scherzo humoristique “The cat and the mouse” gemeinsam? Sie bringen ihre Zuhörer zum Schmunzeln. 
Werke von Aaron Copland, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss und weitere
Besetzung: große Orchesterbesetzung

"ZoOrchester - klingt tierisch gut"

Dabdaadadab – wer kennt sie nicht: die Titelmusik der Sendung mit der Maus.   Mit dieser Melodie im Ohr beginnt der Besuch beim „ZoOrchester“.

Wie in jedem Zoo gibt es auch hier manches zu entdecken – vertraut und doch ungewöhnlich. Denn unter der Leitung ihres Zoodirektors  - Dirigent klingt das Orchester tierisch: Ein Fagott-Bär trottet an den Gitterstäben entlang, Percussion-Schlangen ringeln sich klappernd von der Bühne zu den Zoobesuchern und Blechbläser-Papageien unterhalten sich angeregt mit ihrem Volierenpublikum. Tierwärterin Suse (Moderation Claudia Runde) lässt Elefanten zu Camille Saint-Saens berühmter Musik im Walzerschritt durch den Zoo tanzen und der gefürchtete Rimskij-Korsakowsche Hummelschwarm wirbelt über die Köpfe der Besucher hinweg. Als dann auch noch das Schnarchen eines längst verschollenen Lindwurms den Gästen tief und dumpf aus der Wagner-Höhle entgegen klingt, weiß doch jeder: 

ZoOrchester -  klingt tierisch gut!

Werke von Borodin, Ganglberger, Saint-Saens, Wagner u. v. m. 
Besetzung: große Orchesterbesetzung

„Im Garten der Töne“ - Musikalische Wege und Pfade durch einen barocken Garten

Josephine Löwenzahn ist stolze Gärtnerin eines barocken Gartens. Und wer stolz ist, zeigt gerne, woran es liegt.  
Barockmusik von Antonio Vivaldi, Giovanni Antonio Mealli, Heinrich Ignaz Franz Biber u.a..
Besetzung: Cembalo, Violine, Viola, Violoncello, Blockflöte

Die Konzerte mit großer Orchesterbesetzung spielen wir oft für Schulklassen. Dazu gibt es ca. 2 Monate vor dem Konzert eine Fortbildung für die LehrerInnen. Sie bereiten die Klassen auf das Konzert vor, sei es bezüglich der Komponisten, Takt,  Rhythmus, Instrumenten basteln etc. Die SchülerInnen werden interaktiv eingebunden. 
Für diese Konzerte ist jedes große Orchester denkbar. 
Gute, langjährige Erfahrungen haben wir mit der Philharmonie Südwestfalen.